Aktuelle Kurse

1. "Ausbildung in Ganzkörpermassage"  

      Bei Interesse melden, auch gerne zu zweit,
     2019 kann ein neuer Kurs beginnen!

2. "Massagetag für Paare"

3. "Gesang der Hände", als Wochenend-  o. Tagesseminar 

4. "Tanz der Lebensspuren"


Für die Kursangebote  bitte aktuelle Termine erfragen.


1. Als Meisterschüler/in von der Meisterin lernen:

In der 1-JÄHRIGEN AUSBILDUNG IN GANZKÖRPERMASSAGE

Umfassend massieren lernen in 1 Jahr

In 12 X 4-Stunden-Einheiten / Jahr erlernen je 2 Studenten/innen meinen ganz persönlichen Stil der Ganzkörpermassage. 

Diese Luxusvariante bewährt sich als intensivste mögliche Form des Lernens.

Jeder neue Baustein wird theoretisch erörtert, dann demonstriert/ an sich selbst erlebt, selbst umgesetzt/ die Mitstudentin an sich erlebt, mit Feedback von der Ausbilderin. 
In jeder Einheit wird der letzte Baustein theoretisch und praktisch wiederholt mit der Möglichkeit für Rückfragen und Korrektur.
So können sich erst gar keine Fehler einschleichen.
Jede/r hört jeden Massageablauf einmal, sieht ihn einmal, spürt ihn zweimal und setzt ihn einmal mit den eigenen Händen um.
In einer großen Gruppe ist solch eine Intensität gar nicht möglich, denn dann wird nur selten an "mir" demonstriert, bekomme "ich" wenig direkte und professionelle Rückmeldung.

In der aktuell statt findenden Form der "Meisterklasse" sind die Unterrichtstage in folgende Bausteine unterteilt:
  1. Gesicht
  2. Kopf , Hals und Nacken
  3. Brust und Bauch
  4. Arme und Hände
  5. Beine
  6. Füße
  7. Rücken und Po
  8. Zusammensetzen aller Bausteine in einen Ablauf
  9. Einsatz von heißen Steinen - Hot Stones
  10. Einsatz von Schröpfgläsern
  11. Einsatz von Musikinstrumenten und der eigenen Stimme, Klangkörpermassage - Körperklangmassage
  12. Praktische Abschlussprüfung
In allen Einheiten fließen Fragen zur Ethik und zum praktischen Aufbau einer Praxis mit ein. Für jede Einheit gibt es eine CD mit den entsprechenden Muskelbildern, dem Ablauf, Literaturemfehlungen und den Effekten der Massage in diesem Bereich.
Es wird empfohlen sich vorab, parallel oder anschließend Anatomie- und Physiologiekenntnisse anzueignen und zu vertiefen.
Zusätzlich zu den Kurstagen verpflichtet sich jede/r Teilnehmer/in während der Ausbildung 3 Behandlungen bei der Ausbilderin zu buchen.
Die Bausteine 1 -8 sind das Minimum, das nötig ist um danach Ganzkörpermassagen geben zu können. die Bausteine 9 -11 können nach Wunsch angehängt werden.
An die Ausbildung schließen sich Supervisionsseminare an.

Sollten Sie sich für diese wunderbare und intensive Fortbildung interessieren, dann kontaktieren Sie mich. Sie können sich zu zweit anmelden, oder Ihr Interesse bekunden, sobald ein weiterer Interessent auftaucht können wir uns über Umfang, Zeiten und Abstände einigen.
Die derzeitigen 4-Stunden-Blöcke kosten je 90 € pro Teilnehmer und finden in meinem Praxisraum in Weßling statt.

2. MASSAGEZEIT FÜR PAARE

Sie möchten sich gegenseitig verwöhnen, 
eine gemeinsame Wohlfühlzeit erleben, 
oder auch gezielt Massagetechniken kennen lernen?

Gegenseitige Massage unter meiner Anleitung.

Kosten 160 €.

4 Stunden an einem Do, Fr, Sa, So oder Feiertag.

Die Anleitung im intimen Rahmen meines Praxisraumes wird ganz persönlich auf die Wünsche des jeweiligen Paares abgestimmt. Sie können natürlich auch gerne einen längeren Zeitraum oder mehrere Termine buchen. 

Interesse? Dann rufen Sie mich an - Termin nach Vereinbarung.

Rückmeldung zu einem Massagetag:

Liebe Susanne, vielen Dank für deine Anleitung zur Partnermassage! Der Kurs hat uns nicht nur sehr viel Spaß gemacht, sondern auch gezeigt, dass Beziehung bedeutet, die Berührung durch die Hände niemals abreißen zu lassen. Auf einer anderen Ebene: Immer in Kontakt miteinander und sensibel füreinander zu bleiben. Das tut so gut und gibt viel Sicherheit, stabilisiert und erneuert die Liebe!!!

Du hast uns einerseits verwöhnt mit deinen göttlichen Händen uns aber auch viel Freiraum für eigenes Ausprobieren gelassen. Ich glaube, wir haben viel von dir gelernt .

Herzlichst, Lynn Baginski 
(Tanztherapeutin BTD, Seminarleit. für Progressive Muskelentspannung)
www.sostanza.de

3. GESANG DER HÄNDE: 

Einführung in die Körperklang- Klangkörpermassage

die heilsame Kraft der Stimme in der  Körperbehandlung

Ein Angebot für Menschen, die im nichtmedizinischen Bereich Körperbehandlungen geben und Interesse und Freude daran haben Ihre Stimme auf  neue und ungewohnte Art in Ihre Arbeit mit einzubeziehen.

Feinste Schwingungen werden auf jede einzelne Zelle übertragen und lassen diese zu ihren harmonischen Frequenzen zurückfinden.

"Aus meiner eigenen Erfahrung mit musikalischen Heilimpulsen entstand vor Jahren die Idee das Tönen und Singen in meine Ganzkörpermassagen mit einzubeziehen. Ich entwickelte eine Technik den Körper direkt anzutönen. Dabei finde ich jeweils den Ton, der mit der entsprechenden Körperstelle in Resonanz geht. Dadurch kommt diese zum Schwingen."

Dieses Vibrieren ist  zum Teil vom Kopf bis zu den Zehenspitzen wohlig wahrzunehmen. Der Körper fühlt sich zutiefst persönlich berührt, genährt, verstanden und gemeint.

Als Tageskurs gebe ich "Gesang der Hände", auch gerne im kleinen Format an interessierte Laien und Kollegen weiter. 


4. TANZ DER LEBENSSPUREN:

Das Konzept für "Tanz der Lebensspuren" wurde gemeinsam mit meiner Kollegin und Freundin, der Tanztherapeutin Susanne Bender, entwickelt. Wir bieten es wiederholt in ihrem "Zentrum für Tanz und Therapie" an.

Das Leben hinterlässt in unseren Körpern Spuren in Form von Falten, Verspannungen, Haltungen, Narben und Schwachstellen, die uns alle eine Geschichte erzählen wollen.

In diesem Workshop bekommt zunächst jede/r durch angeleitete Partnerarbeit die Möglichkeit, während massierender Berührung den Lebensspuren, die sich im Körper offenbaren, zu folgen und mit der inneren Wahrnehmung ihrer Geschichte zu lauschen.

Diese Eindrücke und Bilder werden anschließend in authentischer Bewegung zum Ausdruck gebracht. Dies ermöglicht eingefahrene körperliche Fahrrinnen tänzerisch zu verlassen und neue Spuren in den Raum zu zeichnen. Der Partner wird zum Zeugen der Gestaltung der Geschichte dieser Lebensspuren. Das anschließende Gespräch ermöglicht den Austausch der persönlichen Perspektiven von Zeugen und Gestalter.

Durch die Entdeckung neuer Sichtweisen werden aus den Falten, Verspannungen, Haltungen, Narben und Schwachstellen Wegweiser in die Lebenskraft.

mit Susanne Bender, Leitung des Zentrums für Tanz und Therapie / München

23-Susanne Bender-still

www.tanztherapie-zentrum.de